Physiotherapie
Die manuelle Lymphdrainage aktiviert das Lymphsystem und führt dadurch zur Entstauung, Schmerzlinderung und Tonussenkung im behandelten Bereich.

Zusätzlich bewirkt sie eine Senkung des Sympatikotonus, d.h. der Patient wird ruhig und der Magen-Darm-Trakt wird angeregt.

Ausgesprochen wichtig ist diese Therapie nach Operationen, welche mit einer Entfernung von Lymphknoten einhergehen, da durch diese Behandlung die Bildung von Anastomosen (Umgehungskreisläufe) angeregt wird.


 

<-- zurück